Industriemeister Kunststoff und Kautschuk IHK (m/w) - Teilzeit

Merken

Eckert Schulen

Ansprechpartner

Eckert Schulen

Adresse

Dr.-Robert-Eckert-Straße 3
93128 Regenstauf

Telefon

09402 502-0

Fax

09402 502-100

Webseite

https://www.eckert-schulen.de/

Industriemeister Kunststoff und Kautschuk IHK (m/w) - Teilzeit

Beschreibung


Sie sind die Schnittstelle zwischen Planung und Fertigung, wirken als Mittler zwischen (Fach-) Arbeitern und Management: Industriemeister IHK nehmen nach wie vor eine Schlüsselstellung in Unternehmen ein.

Dieser Lehrgang vermittelt hochwertiges Know-how in Betriebswirtschaft, Recht, Technik, Organisation und Personalführung. Für Mitarbeiter in einem Beruf der Kunststoff- oder Kautschukverarbeitung ist die Weiterbildung zum Industriemeister Kunststoff und Kautschuk der richtige Schritt, um sich für eine höhere berufliche Position zu qualifizieren. Die Weiterbildung zum Geprüften Industriemeister Kunststoff und Kautschuk richtet sich an Facharbeiter aus Unternehmen der Kunststoff- und Kautschukverarbeitung, die sich für betriebliche Fach- und Führungsaufgaben qualifizieren wollen. Die Weiterbildung zum Technischen Betriebswirt IHK ist möglich.

*CCI = Chamber of Commerce and Industry


Schritt für Schritt zum Meisterglück


Die Weiterbildung zum Industriemeister Kunststoff und Kautschuk bei den Eckert Schulen ist in Teilzeit einheitlich für alle Standorte getaktet. So starten die Kurse jährlich zweimal in Teilzeit (Mai und November). In Regenstauf/Regensburg wird auch einmal im Jahr eine Vollzeit-Variante (September) angeboten.


Diese Systematik der sauberen Trennung zwischen der Vorbereitung zur Basisqualifikation (BQ) und der Vorbereitung zur Handlungsspezifischen Qualifikation (HQ) hat sich bei den Eckert Schulen über Jahre hinweg in der Praxis mit mehreren tausend Teilnehmern bewährt. Für die Teilnehmer sind so die Prüfungsteile klar abgegrenzt.

Voraussetzung

An der Prüfung im Prüfungsteil Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen darf teilnehmen, wer Folgendes nachweist:


  1. Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder zur Verfahrensmechanikerin für Kunststoff- und Kautschuktechnik, oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  3. Eine mindestens vierjährige Berufspraxis.

Zur Prüfung im Prüfungsteil Handlungsspezifische Qualifikationen ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:


  1. Das Ablegen der Prüfung des Prüfungsteils Fachübergreifende Basisqualifikationen, die nicht länger als fünf Jahre zurück liegt und
  2. In den in oben genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis.

Bei Vollzeitveranstaltungen muss ein Jahr Berufspraxis bereits bei Lehrgangsbeginn nachgewiesen werden.


Die Ausbildereignungsprüfung (AdA) ist Zulassungsvoraussetzung der Prüfung und muss vor der letzten Prüfungsleistung nachgewiesen werden. Die Eckert Schulen bieten die separate Ausbildereignungsprüfung (AdA) auch zeitlich angepasst während der Weiterbildung zum Industriemeister an. (siehe Kursangebote zur Ausbildereignung (AdA)).

Sprache
Deutsch
Zertifikat
IHK-Zertifikat
Anmerkung
https://www.eckert-schulen.de/akademie/industriemeister-kunststoff-und-kautschuk-ihk-mw
Preis inkl. MwSt.
4.400,00 € (pro Person)
Veranstaltungsart
Präsenzunterricht
Veranstaltungszeitraum
722 Tage
Durchführung
Tageskurs
Termin
frei Vereinbar
Wir empfehlen Ihnen Ihr Kurs mit einem Seminar-Schutz abzusichern!

Bildungsportal für: Ausbildung & Studium, Berufliche Weiterbildung und Private Weiterbildung

Mehr lesen

Copyright © 2024 Seminarboerse.de GmbH

v.1.151